«

»

Sehr geringe Waldbrandgefahr

Nach wie vor ist stabiles Hochdruckwetter nicht in Sicht. Die Großwetterlage, die mit wenigen Ausreißern seit Monaten unverändert ist, bringt auch in den nächsten Tagen sehr feuchte und mäßig warme Verhältnisse. Immer wieder besteht die Gefahr schwerer Gewitter und großer Regenmengen. Derzeit gibt es keine Anzeichen, dass es zu einer nachhaltigen Umstellung der Witterung kommen könnte. Einzelne kleine Waldbrände können zwar nicht ausgeschlossen werden, in Summe ist die Waldbrandgefahr aber in ganz Österreich sehr gering.