«

»

Sehr geringe Waldbrandgefahr

Einmal mehr haben ergiebige Niederschläge dazu geführt, dass die Waldbrandgefahr in ganz Österreich sehr gering ist. In den kommenden Tagen stellt sich zum ersten Mal in diesem Sommer eine stabile und zunehmend heiße Wetterlage ein. Allerdings dürfte es mit der Hitze zum Monatswechsel wieder vorbei sein. Die Waldbrandgefahr wird bis dahin zwar verbreitet mäßiges Niveau erreichen, für eine hohe Gefährdung (und das Risiko großflächiger Waldbrände) müsste es jedoch über eine Woche heiß und trocken bleiben, was aus heutiger Sicht unwahrscheinlich ist. Mehr als einige Kleinbrände sind nicht zu befürchten. Damit wird der Sommer 2016 - wie schon 2014 und entgegen den Rekordjahren 2013 und 2015 - ungewöhnlich brandschwach ausfallen.