«

»

Charakteristika von Blitzschlagbränden in Österreich

Vor wenigen Tagen ist eine wissenschaftliche Publikation des Instituts für Waldbau zur Waldbrandthematik erschienen. Der Artikel behandelt die Eigenschaften von jenen Blitzen in Österreich, die Waldbrände ausgelöst haben. Dabei geht es um die Rolle von Blitzphysik, Niederschlag, Vegetation und Topografie.

So hat sich gezeigt, dass positiv geladene Blitze eine signifikant höhere Wahrscheinlichkeit haben, einen Brand auszulösen. Daneben ist der wichtigste Faktor der Feuerentstehung aber eine geringe Bodenfeuchte. Weitere Erkenntnisse der Arbeit besagen, dass die berechneten Waldbrandindizes - als Maß für die Waldbrandgefahr - am Tag nach dem Brand signifikant niedere Werte aufweisen und dass der mittlere Niederschlag an jenen Punkten geringer ist, an denen Blitzschlagbrände ausgelöst wurden.

Der gesamte (englischsprachige) Artikel ist im internationalen Journal Agricultural and Forest Meteorology erschienen und noch bis zum 25. Mai frei verfügbar. HIER kann er gelesen und heruntergeladen werden.