«

»

Sinkende Brandgefahr

In den letzten Tagen sind in Österreich vermehrt Regenschauer und Gewitter niedergegangen, diesmal auch in vielen Teilen des Nordens und Ostens. Besonders die Flur- bzw. Feldbrandgefahr ist damit gesunken. Überwiegend trocken ist es nur im äußersten Nordosten geblieben. Heute und auch in den kommenden Tagen bleibt es unbeständig, dazu kühlt es sukzessive ab. Bis Ende der Woche sollte überall zumindest etwas Regen fallen und die Waldbrandgefahr deutlich zurückgehen. Vereinzelte Kleinbrände, etwa durch Blitzschlag, können zwar weiterhin auftreten, in Summe sind aber keine nennenswerten Brandereignisse zu erwarten.