«

Brandgefahr überall gering

Die ergiebigen Niederschläge seit Wochenbeginn haben zu einer nachhaltigen Entspannung der Waldbrandgefahr in Österreich geführt. In den kommenden Tagen wird es zwar allmählich wärmer, gleichzeitig bleibt die Luftmasse ausgesprochen feucht und labil. Im ganzen Land können Regenschauer und Gewitter niedergehen, teilweise sind erhebliche Niederschlagsmengen möglich.

Mit Ausnahme vereinzelter Entstehungsbrände, etwa durch Blitzschlag, sind keine Waldbrände zu erwarten. Voraussichtlich bleibt die Waldbrandgefahr bis weit in den Juni hinein unerheblich.