Kategorienarchiv: Statistik & Rückblicke

Ergiebige Niederschläge | Geringe Waldbrandgefahr

Bis gestern wurden im August österreichweit wenigstens 44 Waldbrände verzeichnet, das entspricht rund drei Bränden pro Tag. Dank der raschen und effektiven Bekämpfung durch die Freiwilligen Feuerwehren sowie durch die schwachwindigen Verhältnisse sind die meisten Waldbrände kleinflächig geblieben. Ein ausführlicher Sommerrückblick folgt im September. Inzwischen ist die Hitzewelle auch im Nordosten Österreichs zu Ende gegangen. … 

Weiter lesen »

Viele Brände durch Blitzschlag | Waldbrandgefahr gesunken

Sechs Tage, mindestens achtzehn Waldbrände, die meisten (7) am 23. Juli und fast alle durch Blitzschlag ausgelöst – das ist das Fazit der letzten Tage der vergangenen Hitzewelle in Österreich. Zeitweise war die Brandgefahr, besonders im Nordosten, sehr hoch, was sich auch in einer großen Anzahl an Flurbränden manifestierte. Mittlerweile wurden in diesem Jahr bereits … 

Weiter lesen »

Zahlreiche Kleinbrände | Mäßige Waldbrandgefahr

In den vergangenen zehn Tagen wurden rund zwanzig kleinere bis mittlere Waldbrände verzeichnet, zudem traten zahlreiche Flur- und Feldbrände auf. Die konvektiven Niederschläge von Mitte letzter Woche bzw. auch gestern und heute haben nur stellenweise ergiebige Niederschläge gebracht. In den kommenden Tagen stellt sich eine weitere Hitzewelle ein, wodurch die derzeit mäßige Waldbrandgefahr erneut ansteigt. … 

Weiter lesen »

Frühjahrsrückblick | Geringe Waldbrandgefahr

Nach derzeitigem Stand brachten die vergangenen drei Frühjahrsmonate März, April und Mai 72 Waldbrände in Österreich. Im Vergleich zu den letzten 15 Jahren rangiert das heurige Frühjahr im Mittelfeld. Die meisten Waldbrände wurden in der Steiermark (20) sowie in Niederösterreich (19) verzeichnet, weitere 16 Waldbrände gab es in Kärnten. Durch die hohen Niederschlagsmengen im Westen, … 

Weiter lesen »

Jahresrückblick 2014

Am 20. März 2014 ereignete sich der flächengrößte Waldbrand seit mehr als fünfzig Jahren. In Absam in Tirol geriet durch Unachtsamkeit die ausgetrocknete Latschenfläche am Hochmahdkopf in Brand. Über 80 Hektar Latschen, Hochwald und alpine Rasen wurden ein Raub der Flammen. 750 Einsatzkräfte und acht Helikopter bekämpften den Waldbrand, der erst nach mehreren Tagen gelöscht … 

Weiter lesen »

Sommerrückblick | Keine Waldbrandgefahr

Der vergangene Sommer war geprägt von wiederholten Niederschlagsereignissen, wenig Sonne und einer Temperatur im Bereich des langjährlichen Mittels; dies entspricht, laut Analyse der ZAMG, dem kühlsten Sommer seit 2005. Allein der Juni bot eine kurze, trockene Hitzewelle, in der die meisten Waldbrände des Sommers auftraten. Während dieser Monat bezogen auf die Anzahl unkontrollierter Feuer überdurchschnittlich … 

Weiter lesen »

Julirückblick | Sehr geringe Waldbrandgefahr

Wie erwartet brachte der abgelaufene Monat keine großen Überraschungen mehr, zumindest nicht hinsichtlich markanter Waldbrandereignisse. Dreizehn Waldbrände wurden in Summe registriert – zum Vergleich: Im Juli 2013 waren es 59 Brände. Dies unterstreicht die heterogene Verteilung und starke Witterungsabhängigkeit von Vegetationsbränden. Das letzte unkontrollierte Feuer, ausgelöst durch einen Blitzschlag, wurde am 26. Juli in St. … 

Weiter lesen »

Junirückblick | Erneut geringe Waldbrandgefahr

Der abgelaufene Monat brachte keine großen Überraschungen, was die Waldbrandaktivität in Österreich anbelangt. Bislang wurden im Juni 26 Kleinbrände registriert, das liegt etwas über dem Durchschnitt der vergangenen zehn Jahre. Am meisten Waldbrände – jeweils acht – gab es in Tirol und Niederösterreich. Das flächengrößte Ereignis, ein knapper halber Hektar, trat in der Gemeinde Irnfritz-Messern … 

Weiter lesen »

Frühjahrsrückblick | Waldbrandgefahr steigt

Der Rückblick auf das Frühjahr (März, April, Mai) 2014 zeigt klar die zeitliche Niederschlagsverteilung: Bis zum zweiten Aprildrittel war es fast überall im Land deutlich zu trocken. Mit 44 Waldbränden wies der März 2014 eine überdurchschnittliche Zahl an Waldbränden auf. Besonders hervorzuheben ist der Brand bei Absam in Tirol, der nach letzten Informationen 80 Hektar … 

Weiter lesen »

März-Rückblick | Waldbrand Absam | Geringe Brandgefahr

Durch die teils sehr ergiebigen Niederschläge in den vergangenen achtundvierzig Stunden ist für den restlichen März mit keiner relevanten Waldbrandgefahr zu rechnen. Zwar sind im äußersten Süd- und Nordosten weniger als 10mm Regen gefallen, aber auch hier sollte in den kommenden Tagen durch den Fortbestand der unbeständigen Witterung vorläufig kein Risiko für Waldbrände bestehen. Bis … 

Weiter lesen »

Ältere Beiträge «

» Neuere Beiträge