Kategorienarchiv: Waldbrandereignisse

Waldbrandgefahr bleibt erhöht

Besonders südlich des Alpenhauptkamms sowie im Westen muss in mittleren Lagen weiterhin von einer erhöhten Waldbrandgefahr ausgegangen werden. Stellenweise ist seit bald vier Wochen kein Tropfen Niederschlag gefallen. Durch die vergangenen Föhnereignisse und überdurchschnittlich vielen Sonnenstunden ist die Bodenvegetation oberhalb der Nebelgrenzen ausgetrocknet. Erste Kleinbrände wurden bereits registriert. Der größte Waldbrand entstand am 20. November … 

Weiter lesen »

Ende Waldbrandsaison

In den vergangenen Tagen wurden wie erwartet einige Kleinbrände verzeichnet. Massive Feuer blieben glücklicherweise aus. Unter anderem wurde in Mödling (Niederösterreich) im Bereich der „Goldenen Stiege“ durch ein schlecht abgelöschtes Lagerfeuer ein Waldbrand im Schwarzkiefernbestand ausgelöst. Das Lauffeuer breitete sich auf 400m² aus, konnte aber rasch unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. > Bericht zum … 

Weiter lesen »

Waldbrand Zirl | Feuergefahr überwiegend gering

Wie im vorherigen Beitrag berichtet, wurde am Abend des 10. Septembers oberhalb der Martinswand bei Zirl (Tirol) ein kleinflächiger Waldbrand durch Blitzschlag ausgelöst. Das „Brandaus“ am nächsten Tag war jedoch verfrüht. Vier Tage später, am 14.09, entzündeten sich durch den aufkommenden Wind versteckte Glutnester. Das Feuer breitete sich im steilen Gelände rasch aus, vermutlich war … 

Weiter lesen »

Waldbrandgefahr erhöht

Die ungewöhnlich hohen Temperaturen der vergangenen Tage haben in Verbindung mit viel Sonne und kaum Niederschlägen dazu geführt, dass die Waldbrandgefahr einmal mehr erhöht ist. Besonders im Norden und Osten Österreichs, aber auch auf alpinen Südhängen in anderen Teilen des Landes, kann es in den kommenden Tagen zu Kleinbränden kommen. Bereits gestern gab es oberhalb … 

Weiter lesen »

Waldbrand Scharnitz | Feuergefahr sinkt

Gestern ereignete sich ein größerer Waldbrand in Scharnitz, Tirol. Das intensive Bodenfeuer griff auch auf die Baumkronen über. Föhn und Temperaturen bis 30 Grad begünstigten eine rasche Brandausbreitung. Mehr als ein halber Hektar Wald gingen in Flammen auf. Drei Feuerwehren und ein Helikopter brachten den Waldbrand bis zum Abend unter Kontrolle. Brandursache könnte eine weggeworfene … 

Weiter lesen »

Zwei Großbrände in Salzburg | Sehr geringe Waldbrandgefahr

Gestern, am 11. Mai 2016, wurden österreichweit wenigstens vier Waldbrände registriert. Unterstützt von kräftigen Föhnwinden kam es auch zu zwei Großbränden. Gegen Mittag brach in Thomatal im Lungau, Salzburg, ein Wiesenbrand aus, der sich auf bewaldetes Gebiet ausdehnte und eine Brandfläche von rund 8 Hektar, davon 1,5 Hektar Wald erreichte. Am Nachmittag kam es in … 

Weiter lesen »

Waldbrände im Südosten | Feucht und kühler

Das jüngste großflächige Niederschlagsereignis Anfang April hat im Südosten Österreichs keine nennenswerten Regenmengen gebracht. Unterstützt durch Unachtsamkeit und die überdurchschnittlichen Temperaturen der letzten Tage, traten insbesondere in der Steiermark mehrere kleine und mittlere Waldbrände auf. Das markanteste Ereignis, wobei das Feuer vermutlich durch Brandstiftung ausgelöst wurde, betraf am 13. April einen knappen Hektar Jungwuchsfläche am … 

Weiter lesen »

Feuriger Aprilstart | Ende der Trockenheit in Sicht

In den vergangenen Tagen wurden mehr als zehn kleinere bis mittlere Waldbrände registriert. Besonders im Süden und Südosten Österreichs ist seit rund einem Monat kein relevanter Niederschlag gefallen. Hier sowie im Osten herrscht derzeit verbreitet mäßige Waldbrandgefahr. Der bisher flächengrößte Waldbrand in diesem Monat ereignete sich am 04. April in Ferlach, Kärnten. Der Waldboden auf … 

Weiter lesen »

Wind und Temperaturrekord begünstigen Großbrand

In Rohrbach im Graben, Gemeinde Puchberg am Schneeberg, Niederösterreich, ereignete sich gestern ein großflächiger Waldbrand. Im steilen Gelände entzündete sich die Streudecke eines Schwarzkiefernwaldes. Das Lauffeuer breitete sich durch das steile Gelände und den starken Wind rasch aus – und das, obwohl es in dem Gebiet kaum 48 Stunden zuvor ergiebige Niederschläge gegeben hat. Die … 

Weiter lesen »

Feuriger November | Trockene Alpensüdseite

Nach den bisherigen Erhebungen traten im November 2015 vierundzwanzig Waldbrände in Österreich auf. Das ist ebenso viel wie im November 2011, einer der trockensten November überhaupt in der Messgeschichte. Auch in den vergangenen Tagen wurden weitere Waldbrände verzeichnet. So geriet nahe Leoben, Steiermark, eine Schlag- und Hochwaldfläche im Ausmaß von mehr als einem Hektar in … 

Weiter lesen »

Ältere Beiträge «

» Neuere Beiträge