Kategorienarchiv: Waldbrandforschung

Vortrag Naturhistorisches Museum

Im Mai kooperieren die Kommission für Entwicklungsforschung (KEF) und das APPEAR-Programm (Austrian Partnership Programme in Higher Education and Research for Development) mit dem Naturhistorischen Museum im Rahmen der Mittwochsveranstaltungen. An drei Abenden präsentieren Projektleiter/innen ihre Forschungen einem breiten Publikum. Am 17. Mai 2017 um 18:30 hielt Ao.Prof. Dr. Harald Vacik vom Institut für Waldbau, Universität …

Weiter lesen »

Charakteristika von Blitzschlagbränden in Österreich

Vor wenigen Tagen ist eine wissenschaftliche Publikation des Instituts für Waldbau zur Waldbrandthematik erschienen. Der Artikel behandelt die Eigenschaften von jenen Blitzen in Österreich, die Waldbrände ausgelöst haben. Dabei geht es um die Rolle von Blitzphysik, Niederschlag, Vegetation und Topografie. So hat sich gezeigt, dass positiv geladene Blitze eine signifikant höhere Wahrscheinlichkeit haben, einen Brand …

Weiter lesen »

Die Krux mit der Waldbrandgefahr

In den Frühjahrs- und Sommermonaten kann in Teilen Österreichs vermehrt erhebliche oder sogar hohe Waldbrandgefahr beobachtet werden. Zahlreiche Waldbrände treten dann auf (zur Waldbrand-Datenbank Österreich). Aber was bedeutet eine „erhebliche Brandgefahr“? Womit ist zu rechnen, wenn ein Feuer ausbricht? Wer oder was löst die Waldbrände aus? Und: Können Vegetationsbrände in Österreich überhaupt markante Ausmaße annehmen? …

Weiter lesen »

Citizen Science Konferenz 2017

Vom 02. bis 04. März fand in den Räumlichkeiten der Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) in Wien die diesjährige Citizen Science Konferenz statt. Unter dem Motto „Expanding Horizons“ wurden neue Erkenntnisse aus dem Bereich Citizen Science präsentiert und aktuelle Fragestellungen diskutiert. Vorträge, Workshops und ein reichhaltiges Rahmenprogramm rundeten die Konferenz ab. Aber worum …

Weiter lesen »

Jahresrückblick 2016 | Waldbrandinterviews AFFRI 2

Das Waldbrandjahr 2016 ist im Vergleich zu den letzten Jahren eher unspektakulär verlaufen. Durch die besonders im Sommerhalbjahr fehlenden Trockenperioden und Hitzewellen fiel der Sommer brandschwach aus (20 Waldbrände von Juni bis August). Aber auch in den gewöhnlich brandstärksten Monaten März und April gab es eine unterdurchschnittliche Anzahl an Feuern in Waldgebieten (57). Dafür traten …

Weiter lesen »

Hohe Brandgefahr zu Weihnachten | Neues Waldbrandprojekt

In vielen Gebieten Österreichs hat es seit zwei Monaten keinen ergiebigen Niederschlag gegeben. So sind etwa in Zeltweg, Steiermark, in den vergangenen 60 Tagen von normalerweise 80mm Niederschlag nur 2mm gefallen. Während in den Tal- und Beckenlagen feuchtes Nebelwetter dominiert, ist es darüber vielerorts sonnig und trocken. In Verbindung mit der Dürre steigt auch die …

Weiter lesen »

Waldbrand in Graz | Neue Funktionen Web-GIS

Am Samstag, den 07. Dezember 2013, ereignete sich vermutlich durch Fahrlässigkeit von Kindern ein Waldbrand im Gemeindegebiet von Graz. Im Bereich eines Baumhauses geriet die trockene Laubstreuschicht in einem Buchenwald in Brand. Der starke Nordföhn begünstigte die Brandausbreitung, sodass schlussendlich eine Fläche von 2000 Quadratmetern betroffen war. Die Berufsfeuerwehr Graz konnte das Bodenfeuer rasch löschen. …

Weiter lesen »

Rekord-August | Befliegung Brandflächen | Waldbrandgefahr gebannt

Der August ist noch nicht einmal zur Hälfte um und schon kann er mit einem neuen Rekord aufwarten: 75 Waldbrände gab es in den vergangenen zwei Wochen – noch nie in der Statistik der österreichischen Waldbrand-Datenbank wurden im August mehr Waldbrände registriert. Zusammen mit dem ebenfalls sehr aktiven Juli (57 Brände) ist es bereits jetzt …

Weiter lesen »

20 Hektar Waldbrand | BOKU im ORF | Extreme Brandgefahr

Wie befürchtet hat die andauernde Trockenheit und erneute Hitzewelle den ersten Großbrand verursacht: Im Föhrenwald bei Saubersdorf, Bezirk Neunkirchen (Niederösterreich), gerieten gestern am frühen Nachmittag des 01. August, rund 20 Hektar Waldfläche in Brand. Teilweise handelte es sich dabei um ein Totalfeuer, d.h. die Bäume wurden vollständig vernichtet. Mehr als 30 Feuerwehren, 300 Einsatzkräfte, Helikopter …

Weiter lesen »

Presseaussendung Waldbrand | Hohe Waldbrandgefahr

Heute wurde eine Pressemitteilung des Instituts für Waldbau, Universität für Bodenkultur Wien, zum Themenbereich Waldbrände und Waldbrandgefahr in Österreich an die Medien verteilt. Insbesondere wird dabei auch die neue Waldbrand-Datenbank auf fire.boku.ac.at vorgestellt. Als neues Feature kann eine Liste mit den fünf letzten Waldbränden in Österreich abgefragt werden. Inzwischen bleibt die Waldbrandgefahr kritisch. In den …

Weiter lesen »

Ältere Beiträge «

» Neuere Beiträge