Kategorienarchiv: Waldbrandwissen

Keine Waldbrandgefahr | Ende Waldbrandsaison

Seit einem Monat wurde in Österreich kein Waldbrand registriert. Durch die ergiebigen Niederschläge und gemäßigten Temperaturen der vergangenen Tage und Wochen ist die Gefahr für unkontrollierte Vegetationsbrände in ganz Österreich vernachlässigbar. Daran dürfte sich für den Rest des Jahres nichts mehr ändern. Durch die weiterhin unbeständige Wetterlage, den sinkenden Sonnenstand und die zunehmende Wahrscheinlichkeit für … 

Weiter lesen »

Zahlreiche Kleinbrände | Teils hohe Waldbrandgefahr

In den vergangenen Tagen gab es in Österreich eine Reihe an kleinflächigen Waldbränden zu verzeichnen. Die beiden größten Feuer traten in Oberösterreich bzw. Niederösterreich auf. Am 11. März 2014 geriet in Ottenschlag (NÖ) aus unbekannter Ursache ein Fichtenjungwald auf einem knappen halben Hektar in Brand. Einen Tag später fingen in Weitersfelden (OÖ) 1000 Quadratmeter Wiese … 

Weiter lesen »

Waldbrand bei Graz | Ergiebiger Regen in Sicht

Heute ereignete sich ein für österreichische Verhältnisse eher untypischer Waldbrand: Nahe der Burgruine Gösting in Graz, Steiermark, brannte der Waldboden in einem Buchen-Altholzbestand. Gewöhnlich treten Brände in Buchenwäldern bei uns selten auf – bedingt durch die wenig feuersensible Streuschicht im Vergleich zu Nadelwäldern. Bei dem heutigen Brand wurde eine Fläche von rund 4000 Quadratmetern in … 

Weiter lesen »

Heute und morgen extreme Waldbrandgefahr

Der Höhepunkt der aktuellen Hitzewelle steht bevor. In Verbindung mit dem kräftigem Föhn und der mancherorts nach wie vor herrschenden Dürre kann die Waldbrandgefahr in Teilen Tirols, im Lungau, in Kärnten, den südlichen Gebieten der Steiermark, dem Burgenland und regional in Niederösterreich als hoch bis extrem eingestuft werden. Dabei besteht die Gefahr nicht nur in … 

Weiter lesen »

Mehrere Kleinbrände | Steigende Waldbrandgefahr

Derzeit kommt es fast täglich zu Wald-, Flur- und Bahndammbränden. So brannte es etwa am 13. Juli im Gleisbereich der Tauernbahn bei Kolbnitz (Kärnten) und am 14. Juli neben der Achenseebahntrasse in Jenbach. In beiden Fällen war Wald mit betroffen, in beiden Fällen dürfte Funkenflug durch einen Zug die Feuer ausgelöst haben. Am 15. Juli … 

Weiter lesen »

Jede Menge Kleinbrände

In den letzten Tagen traten in Österreich eine Anzahl kleinflächiger Waldbrände auf. Am 03. Juli brannten am Simmering in Obsteig (Tirol) ein paar Quadratmeter Waldboden. Am 04. Juli kam es im Sattnitzwald bei Klagenfurt (Kärnten) zu einem Waldbrand. Ein schlecht abgelöschtes Lagerfeuer verursachte ein Bodenfeuer auf rund 100m². Am 08. Juli brannte es zweimal: Im … 

Weiter lesen »

Hitzewelle vs. Waldbrandgefahr

Österreich steht am Beginn einer Hitzewelle. Von heute bis inklusive Donnerstag dürfte es verbreitet über 30 Grad warm werden, dazu ist es, bis auf isolierte Wärmegewitter, meist trocken. Im Süden, und hier insbesondere in Teilen Kärntens, gab es seit Anfang des Monats keine ergiebigen Niederschläge. Ein erster kleinflächiger Waldbrand wurde vor zwei Tagen in Hermagor … 

Weiter lesen »

Definition von Waldbränden

Dem aufmerksamen Leser mag bereits aufgefallen sein, dass manche Brandereignisse, die in den Medien oder Feuerwehrberichten als „Flurbrand“ tituliert sind, in unserer Statistik als „Waldbrand“ aufscheinen – oder umgekehrt. Der Grund liegt in der unterschiedlichen Definition eines Waldbrandes. Im Englischen, speziell in feuergeprüften Ländern wie den USA oder Australien, wird als Synonym häufig wildfire verwendet. … 

Weiter lesen »

Waldbrand-Datenbank Österreich

Am Institut für Waldbau, Universität für Bodenkultur Wien, werden seit 2008 Waldbrände erhoben. Neben schriftlichen und telefonischen Erkundigungen bei Gemeinden werden die Informationsportale der Feuerwehren abgefragt. Metadaten zur Brandursache, Verortung, Brandfläche, zu betroffenen Baumarten, beteiligten Feuerwehren, Einsatzdauer u. ä. werden laufend in einer Datenbank erfasst. Eine detaillierte Beschreibung und Verortung liegt derzeit für über 3800 … 

Weiter lesen »

(Fast) keine Waldbrandgefahr?

Durch die ergiebigen Niederschläge in den vergangenen Wochen und die – zumindest in den Nächten – feuchtkühle Oktober-Witterung scheint die aktuelle Waldbrandgefahr in Österreich gegen Null zu gehen. Tatsächlich ist sie das auch; aber nicht überall. Oberhalb der (potenziellen) Nebelgrenze, also ab etwa 800m Seehöhe, ist die Luft bedingt durch Föhn und außergewöhnlich warme Luftmassen … 

Weiter lesen »

Ältere Beiträge «

» Neuere Beiträge