Manche Brandereignisse, die in den Medien oder in Feuerwehrberichten als Flurbrand tituliert sind, werden in unserer Statistik als Waldbrand geführt – oder umgekehrt. Der Grund liegt in der unterschiedlichen wissenschaftlichen Definition eines Waldbrandes. Für die österreichische Waldbrand-Datenbank und vergleichbar mit anderen mitteleuropäischen Ländern wie der Schweiz oder Deutschland lautet sie wie folgt:

Ein Waldbrand ist jedes sich unkontrolliert ausbreitendes Feuer, das zumindest teilweise Wald bzw. Waldboden erfasst, unabhängig vom Brandtyp (Schwelbrand, Boden-/Lauffeuer, Kronenfeuer/Vollbrand), der Ursache, dem Vegetationstyp (auch Grasbrand unterhalb eines Hochwaldes, Feuer auf einer Kahlschlagfläche oder im Windschutzgürtel) sowie der Brandfläche (z. B. auch Wurzelstockbrand oder Brand eines Einzelbaums durch Blitzschlag).

  • Mischformen und unklare Fälle werden als Wald-/Flurbrand erfasst.
  • Lagerfeuer, brennende Holzstapel, Raum-/Ast-/Heuhaufen oder Gebäude-/Fahrzeugbrände, bei denen das Feuer nicht auf den Waldbestand übergreift bzw. die Vegetation nur durch die Hitze des Brandherds geschädigt wird, gelten nicht als Waldbrände.
  • Wenigstens 10 % der Gesamtbrandfläche (ab 3 Hektar zumindest 0,3 ha) müssen Wald sein, andernfalls handelt es sich um einen reinen Flurbrand.

Die Brandart bezeichnet, ob es sich z. B. um einen Wald- oder Flurbrand gehandelt hat. Der Brandtyp gibt an, welche Brandform (Schwelbrand, Bodenfeuer, Kronenfeuer) aufgetreten ist. Anhand der Ausmaße bzw. Flächengröße eines Waldbrandes und gemäß der Definition am Institut für Waldbau sowie dem ExtremA-Bericht können überdies Waldbrand-Kategorien für österreichische Verhältnisse definiert werden:

  • Entstehungsbrand: weniger als 0,03 Hektar (bzw. 300 m²)
  • Kleinbrand: größer oder gleich 0,03 ha, aber weniger als 0,3 ha
  • Mittelbrand: 0,3 ha < 3 ha
  • Großbrand: 3 ha < 30 ha
  • Extrembrand: ≥ 30 ha; überdies muss es zu einer nachhaltigen Veränderung der Vegetationszusammensetzung kommen

Mehr Informationen zur Waldbrand-Definition und der Einstuftung von Vegetationsbränden in der österreichischen Waldbrand-Datenbank sind HIER zu finden.