«

Buschbrände Australien

Während die Brandsaison in Europa, Sibirien und Nordamerika weitgehend vorbei ist, startet der nächste markante Waldbrand-Hotspot südlich des Äquators: In Australien toben seit Wochen massive Busch- und Waldbrände; und das, obgleich erst vor Kurzem der Frühling Einzug gehalten hat und die Brandsaison in Down Under gewöhnlich nicht vor Dezember startet.

Mehrere Tote, Dutzende zerstörte Gebäude und rund 20.000 km² verbranntes Land – dies entspricht der Fläche von Niederösterreich – sind die bisherige Bilanz der rekordverdächtig intensiven Feuer. Dazu kommen massive Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens durch den Rauch der Brände, so wie aktuell in Sydney, der größten Stadt des Landes.

> Bericht zu den Buschbränden in Australien auf zeit.de
 
Die australische Bevölkerung wird sich weiter auf brandgefährliche Bedingungen einstellen müssen, denn auch in den kommenden Tagen sind weder flächendeckend ergiebige Niederschläge noch eine Abnahme der Feuergefahr in Sicht.