«

»

Waldbrandgefahr sinkt weiter

Die derzeitige warme und labile Wetterlage sorgt besonders im Süden und Osten Österreichs immer wieder für teils kräftige Regenschauer und Gewitter. Aber auch in den anderen Landesteilen ist es unbeständig. In den kommenden Tagen geht es zwar überwiegend warm weiter, es bleibt aber wechselhaft. Voraussichtlich ab Sonntag bzw. Montag wird es deutlich kühler und besonders im Westen sowie entlang des Alpenbogens sind ergiebige Niederschläge einzuplanen. Damit sollte die stellenweise mäßige Waldbrandgefahr etwa in Teilen Vorarlbergs, Nordtirols und des Mühlviertels auf ein geringes Niveau sinken. Eine nennenswerte Waldbrandgefahr ist mittelfristig nicht zu erwarten.