Kategorienarchiv: Statistik & Rückblicke

Sommerrückblick 2017 | Waldbrandgefahr sehr gering

Pünktlich zum meteorologischen Herbstbeginn hat sich die Großwetterlage in Mitteleuropa umgestellt. Neben einer deutlichen Abkühlung gab es im ganzen Land teils ergiebige Niederschläge und Schnee bis unter 2000m Seehöhe. Der Kaltlufteinbruch beendete eine Serie von mehreren Hitzewellen, die seit Mai für deutlich überdurchschnittliche Temperaturen und den drittwärmsten Sommer seit Aufzeichnungsbeginn gesorgt haben.   Niederschläge gab … 

Weiter lesen »

Jahresrückblick 2016 | Waldbrandinterviews AFFRI 2

Das Waldbrandjahr 2016 ist im Vergleich zu den letzten Jahren eher unspektakulär verlaufen. Durch die besonders im Sommerhalbjahr fehlenden Trockenperioden und Hitzewellen fiel der Sommer brandschwach aus (20 Waldbrände von Juni bis August). Aber auch in den gewöhnlich brandstärksten Monaten März und April gab es eine unterdurchschnittliche Anzahl an Feuern in Waldgebieten (57). Dafür traten … 

Weiter lesen »

Sommerrückblick 2016 | Geringe Waldbrandgefahr

Die Sommermonate Juni, Juli und August waren geprägt von sehr wechselhaftem und mäßig warmem Wetter. Eine längere Trockenperiode ist ebenso ausgeblieben wie eine markante Hitzewelle. Obwohl die Temperaturen und Sonnenstunden in Summe über dem Mittel lagen, wurden kaum Waldbrände verzeichnet. Dies lag vor allem an den kurzen Intervallen zwischen den Niederschlägen. Mancherorts gab es im … 

Weiter lesen »

Brandschwacher Juli | weiterhin geringes Feuerrisiko

Im abgelaufenen Juli wurden nach bisherigen Erkenntnissen nur neun Waldbrände registriert. Wie bereits im Juni mit lediglich vier Bränden, sind damit auch im Juli deutlich weniger Feuer verzeichnet worden, als im Durchschnitt. Die Hauptursache dürfte in der seit Monaten anhaltenden, feucht-wechselhaften und nur leicht überdurchschnittlich warmen Witterung zu finden sein. Mittelfristig ist hier keine Änderung … 

Weiter lesen »

Frühjahrsrückblick | Waldbrände unwahrscheinlich

Das vergangene Frühjahr liegt mit derzeit 66 bekannt gewordenen Waldbränden nahe dem Mittel (57) der vergangenen 25 Jahre. Außergewöhnlich große oder brandintensive Feuer traten nicht auf. Der flächengrößte Waldbrand bleibt das Ereignis vom 22. Februar in Puchberg am Schneeberg mit knapp zwei Hektar. Die beiden Brände vom 11. Mai im Land Salzburg erfassten zwar drei … 

Weiter lesen »

Jahresrückblick | Keine Waldbrandgefahr

Das Jahr 2015 war eines der brandintensivsten der vergangenen 25 Jahre. Bezogen auf die Anzahl an Bränden, liegt es mit 281 Bränden deutlich über dem bisherigen Rekordjahr 2011 (267 Feuer). Knapp 1,5 Quadratkilometer Wald wurden ein Raub der Flammen. Die meisten Waldbrände gab es im August (64 Feuer), gefolgt vom Juli (60) und April (40). …

Weiter lesen »

Hohe Brandgefahr zu Weihnachten | Neues Waldbrandprojekt

In vielen Gebieten Österreichs hat es seit zwei Monaten keinen ergiebigen Niederschlag gegeben. So sind etwa in Zeltweg, Steiermark, in den vergangenen 60 Tagen von normalerweise 80mm Niederschlag nur 2mm gefallen. Während in den Tal- und Beckenlagen feuchtes Nebelwetter dominiert, ist es darüber vielerorts sonnig und trocken. In Verbindung mit der Dürre steigt auch die … 

Weiter lesen »

2015 auf Rekordkurs | Weiterhin trocken im Süden

266 Waldbrände wurden bis heute im Jahr 2015 in Österreich registriert. Das ist bereits jetzt der zweithöchste Wert seit dem Beginn der homogenisierten Erhebungen im Jahr 1993 und nur noch knapp unter dem bisherigen Rekordjahr 2011 mit 267 Waldbränden. Vor allem der heiße und trockene Sommer haben zu der außergewöhnlich hohen Zahl an Bränden beigetragen. … 

Weiter lesen »

Sommerrückblick | Sehr geringe Waldbrandgefahr

Im Sommer 2015 (bezogen auf den meteorologischen Zeitraum, also Juni, Juli und August) gab es nach derzeitigem Stand 136 Waldbrände. Das ist deutlich mehr als 2014 (47), aber weniger als im Rekordjahr 2013 (172). Heuer traten die meisten Waldbrände im August auf (63). Deutliche Unterschiede gab es bei der regionalen Verteilung: Mit Abstand am häufigsten … 

Weiter lesen »

Ende der Waldbrandsaison? | Sinkende Brandgefahr

Die große Hitze ist in ganz Österreich vorbei, die Waldbrandgefahr nur noch im Osten erhöht. In den kommenden Tagen sollte es im ganzen Land zumindest etwas Niederschlag geben, die Brandgefahr damit weiter sinken. Aufgrund der Jahreszeit und der modellierten wechselhaft-kühlen Witterung ist mittelfristig mit keiner relevanten Waldbrandgefahr zu rechnen. Erfahrungsgemäß sind die Monate September bis … 

Weiter lesen »

Ältere Beiträge «